Die Blende

 

Was genau ist die Blende und wie kann ich sie richtig einsetzen? Das sind die ersten Fragen, die man sich stellt, wenn man begonnen hat zu fotografieren?

 

 

 

 

Vereinfacht gesagt:

Die Blende ist die Öffnung des Objektivs und lässt je nach Einstellung mehr oder weniger Licht an den Sensor. 

Das Wichtigste das man wissen muss ist, dass sich die Blende nur so weit öffnen lässt wie Euer Objektiv es zu lässt.

 

Als Beispiel eines meiner Objektive: Sigma 15- 50 mm 1: 2,8 EX D

Die 2,8 bedeutet, dass die max. Blendenöffnung bei f 2,8 liegt. Je nach Zahl auf Eurem Objektiv ist das die maximale Blendenöffnung, die Euch zur Verfügung steht.

 

 

Der beste Vergleich, den ich dazu gefunden habe, ist der Wasserhahn. je weiter man den Wasserhahn aufdreht umso mehr "Licht" tröpfelt auf den Sensor, z.B. f 1,4 oder 2,8. 

Schließt man den Wasserhahn oder lässt man ihn nur tropfen, dann kommt auch weniger Licht auf den Sensor. Somit benötigt der Sensor auch mehr Zeit bis er genügend Licht hat, oder das Glas bis es voll ist - Beispiel f 16 bis 22.

 

 

Merke

  • Je heller die Umgebung, desto kleiner kann die Blende gewählt werden.
  • Je dunkler, desto größer muss die Blende eingestellt werden.

 

Die Blendenzahl

Die Blendenzahl gibt an wie weit der "Durchtritt" zum Sensor geöffnet ist.

Hier muss man etwas umdenken.

 

 

Merke

  • Je kleiner die Zahl, desto größer die Öffnung!

 

Beispiel

  • f 2,8 - große Öffnung
  • f 8 - mittlere Öffnung
  • f 22 - kleine Öffnung

 

Tiefenschärfe

Die Blende hat ebenfalls einen Effekt auf die Tiefenschärfe Eurer Fotos.

Dadurch wirkt Euer Bild nicht mehr so flach. Ihr habt einen kleineren Bereich an Schärfe und der Hintergrund wirkt verschwommen. Daher eignet sich diese Einstellungen vor allem gut bei Portraits oder Objekten.

Bei Landschaften in dem der Betrachter möglichst viel von seiner Umgebung wahrnehmen sollte, eignen sich eher kleine Blendenzahlen, wie f 10 bis 22. So ist gewährleistet, dass die komplette Aufnahme möglichst scharf dargestellt wird.

 

 

Merke

  • Blendenzahl klein, Schärfentiefe klein
  • Blendenzahl groß, Schärfentiefe groß

 

 

Beispielsbilder

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Euch Euer HuS-Team