Jahresziele 2018

Jeder kennt es! Der Jahreswechsel bringt die guten Vorsätze.

 

"Neues Jahr, neues Glück"; 

 

Oder "Soll man sich überhaupt etwas vornehmen? Man hält das doch eh nicht ein!"


"Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst." 

Henry Ford


 

 

Natürlich hatten wir, bzw. ich diesen Disput ebenfalls. Bei anderen Jahreswechsel, habe ich beide Optionen durchgemacht, mit positiven sowie negativen Ergebnissen. 

Doch seit ca. 2 Jahren befasse ich mich intensiv mit vielen inspirierenden Personen. Eines wurde dadurch deutlich: 

 

Wenn man etwas erreichen will, dann muss man sich Ziele setzen. 

 

Egal ob man sie erreicht oder nicht. Man erlernt auch beim Scheitern etwas wichtiges und kann diese Erkenntnis für andere Projekte/Dinge/Situationen übertragen.

Dieses Jahr möchte ich aber aus Gründen der Evaluation mehr mit kurzfristigen Zielen arbeiten. In der Hoffnung die langfristigen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren!

Daher werden sich die Jahresziele 2018 in die Quartale verteilen.

 

 

Learning

Hier möchte ich es wie die letzten Jahre weiterführen, um keinen Stillstand zu erlangen. Auch wenn es banal klingt:

  • Ich möchte 1 Buch pro Monat lesen. Dieses Buch soll mich in meinem Leben/in meinen Fähigkeiten weiterbringen.
  • Zusätzlich ist geplant, mindestens 30 Minuten pro Tag für Weiterbildung via Trainings/Vlogs/Blogs zu nutzen.

 

 

Social Media

Organisation des Redaktionsplan und regelmäßigere Postings/Blogartikel stehen da ganz oben auf der Liste. Diese bekommen nun auch eine fixe Zeit in der Woche um nicht vergessen zu werden. 

Weitere Ziele werden dann eher nachträglich  dynamisch wachsen.

 

 

Photography - freie Projekte

Wie fast alle die beruflich in dieser Materie arbeiten, wünschen wir uns mehr Zeit für freue Projekte. Es wird mindestens 1 mal im Monat eine Zeit fixiert für diesen Vorsatz. 

Große Überschrift dieses Zieles wird wohl heißen:

"Raus aus der Comfortzone"

 

D. h. wir werden wieder anfangen mehr zu experimentieren. Auch wohl oder übel wieder Lernen, dass man auch scheitern kann.

 

 

Personally

Auch hier steht das 1te Quartal im Zeichen der Organisation. Da wir unsere Firma nebenberuflich betreiben, fallen so einige andere Tätigkeiten außerhalb der HuS an. Um jedem Bereich die entsprechende Zeit zu widmen, werden mehr strukturierte Prozesse in unser tgl. Leben einfließen.

 

 

 

Nun bin ich mal gespannt auf das 2te Quartal 2018!

Wie viele Ziele bis dahin realisiert werden, oder wo es Optimierungsbedarf gibt.

Ich hoffe Ihr habt Euch auch spannende Ziele und Vorsätze überlegt, gerne könnt ihr mir auch Vorschläge schreiben. In dem Sinne wünsche ich Euch ein frohes neues Jahr 2018.

 

Brigitte Schuster

(HuS)