Was ist ein Bokeh?

Jeder kennt den Effekt und Jeder will ihn in seinen Bildern einsetzen. Ein schönes Bokeh! Was ist das aber genau? Wie bekomme ich ein Bokeh in mein Bild? 

Das Bokeh! Ein wundervolles Wort für einen wundervollen Effekt. Aber so aufregend das Wort auch klingt, so einfach ist es letztlich es in das Bild zu zaubern. Von Bokeh spricht man wenn im Hintergrund große, runde, unscharfe Lichtflecken entstehen.
Anders gesagt: Ist der Hintergrund unscharf und wirkt ruhig, habt ihr es gut hinbekommen.

 

Wie macht man diesen Effekt nun?

 

 

Das ist auch ganz leicht. Als erstes stellt ihr eine möglichst große Blende ein. Also eine kleine Blendenzahl f/2.8 oder noch kleiner. Es gehen auch höhere Einstellungen, dann muss man aber darauf achten das man weiter vom Hintergrund entfernt ist. Mit der ISO und der Zeit könnt Ihr dann die richtige Belichtung einstellen. Darum empfiehlt es sich hier mit Blendenvorwahl zu fotografieren, wenn man halb-manuell fotografiert.

 

Gutes und schlechtes Bokeh?!


Viele Forenbeiträge und Artikel über dieses Thema sprechen von gutem und schlechten Bokeh. Ich habe sogar schon von Formeln gehört wie man es wirklich richtig gut hinbekommt...

 
Blende * Entfernung / Jahreszeit - 0,5 = Bokeh²


Dazu möchte ich einen unserer Lieblings Fotografen / Digital Artist zitieren.
Pavel Kaplun:
"Frag nicht warum - der Künstler hat sich so entschieden!"


Daher der Tipp von uns, wenn Euch das Ergebnis gefällt, egal ob mit oder ohne Formel,…dann seht es als gut an.

 

Viel Spaß beim Fotografieren Euer HuS-Team